Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Mauspads – Ratgeber für die Auswahl eines guten Mauspads

Mauspads RatgeberWer am Schreibtisch mit dem PC arbeitet, hat in der Regel auch ein Mauspad auf der Tischplatte liegen. Es dient vorrangig dazu, beim Gaming, bei Schreibarbeiten, aber auch bei anderen Tätigkeiten am PC die Computermaus uneingeschränkt bewegen zu können. Mauspads gibt es heute in vielen Varianten. Möchten Sie ein Mauspad kaufen, lohnt ein Vergleich, bei dem Sie beispielsweise auch darauf eingehen, wie Sie dieses reinigen und welche Designvarianten es gibt. Wir möchten Ihnen in diesem Ratgeber einen breiten Überblick über das Angebot und einen Mauspad Test geben.

Mauspad Test 2019

Was ist ein Mauspad?

MauspadsBei der Computermaus handelt es sich um ein sehr empfindliches Eingabegerät für den Computer. Über dieses bewegen Sie am Bildschirm den Cursor und können einzelne Funktionen auswählen.

Auch ein Laptop hat eine „Maus“. Hierbei handelt es sich um das Touchpad. Das Mauspad hat eine spezielle Oberfläche, wodurch es als Unterlage die Bewegungen der Computermaus optimal unterstützt und dazu beiträgt, dass diese erkannt werden. Das Mauspad gibt es heute mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen und Designs.

So können Sie Ihr Mauspad mit einem Foto auch selbst gestalten. Ist die Unterlage ergonomisch gestaltet, wird sie mit Handgelenkauflage ausgeliefert. Außerdem gibt es sie mit Gelkissen und mit Handballenauflage, sodass Schmerzen bei langer Arbeit mit der PC-Maus vorgebeugt werden kann.

Was bringen Mauspads?

In erster Linie sorgt das Mauspad dafür, dass Sie im Büro oder auch am Schreibtisch-Modell daheim, Ihre Computermaus ebenso wie die Tastatur präzise und komfortabel bedienen können. Das Mauspad trägt dabei zu einer höheren Geschwindigkeit bei der PC-Arbeit bei und macht es möglich, die Maus präzise zu bewegen. Außerdem ist hier ein hoher Komfort für Ihre Arbeit gegeben. Auch die Schreibtischoberfläche profitiert von dem Einsatz eines Mauspads. Durch die Gummikugel, die an der Unterseite der Maus befestigt ist, können auf der Oberfläche schnell Kratzer und Abnutzungsspuren entstehen. Dies wird mit dem Mauspad vermieden und auch die Elektronik in der Computermaus selbst lebt länger.

TIPP: Möchten Sie nach einem Mauspad Test Ihr Mauspad günstig kaufen und legen nicht allzu großen Wert auf das Design, können Sie sich bei Amazon umsehen. Bei Anbietern wie Cewe können Sie Ihr Mauspad selber machen und bedrucken lassen.

Wie funktioniert ein Mauspad?

Die ersten Mauspads, die es gab, wurden für die PC-Mäuse entwickelt, die noch mit Rollkugeln arbeiteten. Hierfür waren die Pads mit einer textilen Oberfläche versehen. Sie sorgte dafür, dass die Kugel sanft gleitet, aber nicht rutscht, sodass die Taster die Bewegungen registrieren konnten. Heute gibt es überwiegend PC-Mäuse, die mit der optischen Abtastung arbeiten. Das setzt eine spezielle Struktur voraus. Anhand der Struktur erkennt die sensible Technik der Maus, in welche Richtung sie bewegt wird und gibt diese Bewegungen weiter. Um die Präzision zu verbessern, verwenden einige Anwender Teflonpads oder Silikonspray, das auf die Oberfläche der Mauspads gegeben wird.

TIPP: Das Mauspad bekommen Sie im Online Shop in verschiedenen Maßen. Wie groß dieses sein muss, hängt von Ihren Wünschen ab, denn grundsätzlich können Sie auch ohne XXL Modell die Maus uneingeschränkt bewegen.

Was tun wenn Mauspad nicht funktioniert?

Auch ein gutes Mauspad kann irgendwann einfach nicht mehr funktionieren. Hierfür gibt es verschiedene Gründe. Eines sei jedoch vorweg genommen: Das Design hat keinen Einfluss darauf, wie gut ein Mauspad arbeitet oder auch nicht. Funktioniert das Pad nicht mehr richtig, sollten Sie darauf achten, dass die Oberfläche sauber ist. Hier können sich aufgrund der Bewegung der Maus Verunreinigungen befinden, die rasch anheften und dann die Bewegungen stören. Rutscht ein Mauspad bei der Arbeit mit dem PC mit hin und her, sollten Sie über Füße für das Pad nachdenken.

Bekannte Mauspads und Hersteller im Mauspad Test
  • Roccat
  • Razer
  • CS Go
  • League of Legends
  • Dota 2

Vor- und Nachteile eines Mauspads

  • verhindert Kratzer auf der Tischplatte
  • schafft höheren Bedienkomfort
  • schnelles und präzises Arbeiten mit der Computermaus möglich
  • fördert eine lange Lebensdauer der Maus
  • meistens wasserdicht
  • individuelles Gestalten mit Foto oder Wunschmotiv möglich
  • rutscht ohne Anti-Rutsch-Unterseite hin und her
  • Oberfläche relativ anfällig für Verunreinigungen

Wie Mauspad reinigen?

Ist Ihr Mauspad verunreinigt, sollten Sie dieses nicht unbedingt in der Waschmaschine waschen, unabhängig davon, ob es personalisiert ist oder nicht. Achten Sie bei Ihrem Mauspad Testsieger auf eine einfache Reinigung von Hand. Verwenden Sie hierfür warmes Wasser und ein wenig Spülmittel. Auf kratzige Bürsten sollten Sie verzichten, da sich so beispielsweise die Farbe lösen oder die Oberfläche beschädigt werden kann.

Im Preisvergleich zeigt sich schnell, dass es auch bei dem Mauspad erhebliche Unterschiede bei den Preisen gibt. Möchten Sie Ihr Mauspad günstig kaufen, ist ein einfaches Modell in schwarz die richtige Wahl. 2011 hat übrigens Ökotest, das zur Stiftung Warentest gehört, einen Mauspad Test durchgeführt.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen