Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kaufberatung: Darauf müssen Sie beim Kauf eines Eckschreibtischs achten

MAJA MÖBEL EckschreibtischeUm genügend Arbeitsfläche zu schaffen, gilt der Eckschreibtisch für viele Verbraucher als Maß der Dinge. Die Arbeitsfläche fällt hier durch die beiden Seiten einfach viel größer aus. Dazu kommt, dass es einzelne Eckschreibtische gibt, die sogar für zwei Mitarbeiter geeignet sind. Beim Kauf gilt es eine Vielzahl an Dingen zu berücksichtigen. Wir fassen wichtige Fakten zusammen, die vor dem Kauf geprüft werden sollten.

Ergonomie des Schreibtisch

Kaufberatung: Darauf müssen Sie beim Kauf eines Eckschreibtischs achtenEines der wichtigsten Kaufkriterien ist bei der Suche nach einem guten Eckschreibtisch tatsächlich die Ergonomie. Hierbei handelt es sich um ein Kriterium, das häufig in Vergessenheit gerät, für die psychische und physische Gesundheit aber entscheidend ist. Das Skelett-Muskel-System des Menschen ist tatsächlich auf Bewegung und nicht auf stundenlanges Sitzen ausgelegt. Wer aber einem klassischen Bürojob nachgeht, verbringt durchschnittlich bis zu 80 Prozent seiner Zeit im Sitzen und belastet damit vor allem den Körper.

» Mehr Informationen

Sowohl Mediziner als auch Krankenkassen appellieren dabei an Büromitarbeiter zumindest auf die Ergonomie eines Schreibtischs zu achten, sodass er individuell dem eigenen Körperbau angepasst werden kann. Deswegen sollte der Eckschreibtisch immer höhenverstellbar sein. Die meisten Hersteller haben das erkannt und bieten mittlerweile entsprechende Modelle an.

TIPP: Einen höhenverstellbaren Eckschreibtisch können Sie nicht nur im Sitzen, sondern auch im Stehen verwenden. Sie können zwischen verschiedenen Positionen wechseln, wodurch sie erheblich entlastet werden.

Ein höhenverstellbarer Eckschreibtisch bietet erhebliche Vorteile:

  • unterstützt eine höhere Effizienz und mehr Energie beim Arbeiten
  • stärkt die Konzentration
  • beugt Beschwerden am Rücken und Skelett vor
  • ermöglicht einen einfachen und unkomplizierten Wechsel zwischen Sitzen und Stehen
  • wirkt sich positiv auf den allgemeinen Gesundheitszustand auf
  • etwas teurer
  • Höheneinstellung wird nicht immer komfortabel gelöst

Die richtige Tiefe

Ein weiterer Punkt, der beim Kauf eines Eckschreibtischs wichtig ist, ist die Tiefe. Die meisten Verbraucher achten beim Kauf eines solchen Schreibtischs vor alllem darauf, wie lang die einzelnen Schenkel sind. Doch auch die Tiefe spielt gerade für den Arbeitskomfort eine entscheidende Rolle. Nur wenn ein Schreibtisch ausreichend tief ist, kann beispielsweise ein BIldschirm in ausreichendem Abstand zum Betrachter aufgestellt werden.

» Mehr Informationen

Tipp! Ideal ist bei einem Eckschreibtisch immer eine Tiefe von 80 cm. So haben Sie tatsächlich genügend Platz, um Bildschirm und Tastatur abzulegen. Außerdem können Sie so neben den abgelegten Geräten und Unterlagen auch noch Aufzeichnungen von Hand vornehmen. 

Bedenken Sie immer: Zwischen Ihnen und Ihrem Monitor sollte ein Abstand von wenigstens 50 cm vorhanden sein. Bei kürzeren Abständen ist die Belastung für die Augen so hoch, dass Sie schneller ermüden.

Das Material

Ein drittes, wichtiges Kaufkriterium ist die Wahl des Materials. Eckschreibtische werden aus verschiedenen Materialien, die teilweise für maximale Funktionalität auch miteinander kombiniert werden, gefertigt. Wir fassen die gängigen Materialien und ihre Eigenschaften für Sie in der folgenden Tabelle zusammen und geben damit Impulse, die Ihre Kaufentscheidung positiv oder negativ beeinflussen können.

» Mehr Informationen
Material Hinweise
Kunststoff Im privaten Bereich sind sie selten, in Büros werden sie dagegen sehr gern verwendet: Kunststoffe machen Eckschreibtische pflegeleicht und sind deswegen gerade in Bereichen mit starker Beanspruchung gern gesehen. Der Kunststoff wird hier nicht als Grundmaterial verwendet, sondern meistens für einen Überzug. Die Vorteile sind:

  • pflegeleicht,
  • zäh und langlebig
  • abwechslungsreich zu gestalten
Metall Ein Eckschreibtisch macht einiges mit. Es gibt mittlerweile Modelle, die vollständig aus Metall sind, bei anderen wird dieses Material als Träger für das Gestell eingesetzt. Metall trotzt den unterschiedlichsten Belastungen und beschert den Tischen deswegen auch eine hohe Belastbarkeit. Weiterhin wirken die verschiedenen Metalle recht edel.
Holz Suchen Sie einen Klassiker für Ihr Büro können Sie den Eckschreibtisch aus Holz wählen. Er versprüht einen angenehmen Charme. Holz macht natürlich auch einiges mit und bietet den Vorteil, dass es hoch belastbar ist. Außerdem können Sie mit ein wenig handwerklichem Geschick Ihre Eckschreibtische auch selbst aus Holz bauen.
Glas Ein moderner Schreibtisch hat immer häufiger eine Tischplatte aus Glas. Die Füße sind aus Metall. Diese Kombination wirkt an sich sehr einladend und bietet den Vorteil, dass es leicht zu reinigen ist. Es wird hier meistens ein spezielles Sicherheitsglas verwendet. Ein Nachteil, den Sie bei einer Tischplatte aus Glas nicht aus den Augen verlieren dürfen, sind mögliche Reflexionen, die hier entstehen.

Beinfreiheit prüfen

Haben Sie einen Eckschreibtisch gefunden, der Sie aufgrund der Maße und Handhabung überzeugt, gehen Sie zum nächsten Punkt über: die Beinfreiheit. Die Beinfreiheit wird allzu oft vergessen und die Ernüchterung kommt dann erst, wenn diese fehlt. Achten Sie darauf, dass Ihr Eckschreibtisch nicht unbedingt mit einer Rückwand versehen ist, sondern Sie Ihre Beine lang machen können. Wenn eine Rückwand vorhanden ist, sollte diese nicht den ganzen Bereich einnehmen. Gerade große Menschen oder solche mit langen Beinen werden sich sonst beeinträchtigt fühlen. Beinfreiheit endet aber nicht bei der Rückwand. Viele Schreibtische werden mit Unterbauten angeboten, wie einer Schublade für die Tastatur oder einen Rollcontainer. Beides kann unter Umständen für negative Effekte bei der Beinfreiheit sorgen und eher als störend wahrgenommen werden.

» Mehr Informationen

Die Beinfreiheit ist übrigens auch aus Sicht der Ergonomie besonders wichtig. Nur wenn diese gegeben ist, können die Oberschenkel wirklich waagerecht verlaufen, ansonsten passiert es schnell, dass Sie den Winkel verändern müssen, was bei langem Sitzen wiederum Beschwerden nach sich ziehen kann.

Gerade Kanten

Lassen Sie uns ehrlich sein: Wer achtet beim Kauf eines Eckschreibtisches auf die Kanten der Tischplatte. Hierbei handelt es sich um ein Detail, das gern in Vergessenheit gerät und kaum Beachtung findet. Doch das ist falsch. Immer mehr Eckschreibtische kommen auf den Markt, die mit gebogenen Kanten werben. Sie wirken dadurch eleganter und moderner. Doch sie haben einen erheblichen Nachteil: Sie können nicht ideal an den Schreibtisch heranfahren. Außerdem haben Vergleiche gezeigt, dass die gebogenen Rundkanten tatsächlich eine schlechte Körperhaltung fördern. Dadurch werden wiederum Schmerzen und Bewegungseinschränkungen begünstigt.

» Mehr Informationen

Kanten eines Eckschreibtischs sollten immer gerade sein, sodass sie die Ergonomie nicht beeinträchtigen. Ein weiteres Kriterium, das beim Kauf nicht außen vorgelassen werden sollte, ist die Ausstattung. Es gibt hier gewaltige Unterschiede. Neben dem reinen Eckschreibtisch werden Modelle mit diversen Aufbauten angeboten. Sie sollen in erster Linie zusätzlichen Stauraum schaffen. Achten Sie darauf, dass Sie diese Aufbauten nicht stören und zu Ihrem Bedarf passen. Bei Rollcontainern ist zum Beispiel sehr interessant, ob diese mit Schubladen oder Schrankelementen versehen sind. Weiterhin gibt es Rollcontainer, die sich abschließen lassen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen